Aus Liebe zur Natur

Hallo ihr Lieben!

mein Herz schlägt seit vielen Jahren für den Naturschutz und alles was dazu gehört, daher bin ich seit mehr als 6 Jahren Mitglied im Nabu, dem Naturschutzbund Deutschlands. Dieser zählt aktuell mehr als eine halbe Million Mitglieder und ist eine nichtstaatliche Organisation, die sich für den Naturschutz einsetzt.

Aktuell wohne ich in Deggingen, einer kleinen Gemeinde süd-östlich von Stuttgart und nord-westlich von Ulm in Baden-Württemberg.

Hier bin ich aufgewachsen, habe Rad fahren gelernt und vieles mehr. Trotz vieler Reisen hat es mich letztendlich doch immer wieder hierher gezogen, ich liebe einfach die schöne, lokale Natur.

Neben vielen Radwegen und Wanderwegen, ist besonders das Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg empfehlenswert. Dort findet man viele Erholungsplätze und kann eine entspannende Auszeit vom Alltag nehmen. Viele Tiere und Pflanzen, wie etwa die Silberdistel, welche die Alb Region seit vielen Jahrhunderten prägen, sind dort vorzufinden. Selbstverständlich ist es zugunsten des Naturschutzes dort nicht erlaub, die Pflanzen abzupflücken oder offene Feuerstellen zu errichten, falls ihr nun also die Idee habt, einen Ausflug in dieses schöne Erholungsgebiet zu machen, beachtet dies doch bitte.

Ich selbst mache am liebsten mit meinen beiden Huskys nach dem wohlverdienten Feierabend die Rad- und Wanderwege rund um Deggingen unsicher. Durch ihre Rasse brauchen beide viel Auslauf und Bewegung und mir tut es ebenfalls ganz gut nach einem langen Tag im Geschäft endlich frische Luft zu schnappen.

Neben der Liebe für diese ganz besondere Hunderasse, setze ich mich aktiv für eine äußerlich ganz ähnliche Tierart ein: Die Wölfe.

Traurig aber wahr: Diese stolzen Säugetiere wurden jahrhundertelang verfolgt und aufs Übelste ausgerottet. Durch viele Geschichten und Märchen wurde ein Bild der Bedrohung und der Gefahr in den Köpfen der Menschen kreiert, welches dafür sorgte, dass diese sonst so scheuen und menschenfernen Tiere durch eine hochgebauschte Angst zum Feindbild gemacht wurden.

Ein Wolf in seiner natürlichen Umgebung

Dies ist auch der Grund, aus dem ich mich seit Jahren nicht nur bei der Nabu stark engagiere, sondern auch bei der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. –  wer mag kann gerne vorbeischauen und sich weitere Informationen zu diesem so wichtigen Thema holen.

Viele meiner Freunde nennen mich scherzhaft bereits Freiheitskämpferin – und das nicht nur aus dem Grund meines intensiven Engagements bei dem Nabu, sondern auch weil ich mich seit vielen Jahren stark in der Politik für die Rechte von verfolgten, misshandelten oder unfair behandelten Tieren und Menschen einsetze. Auch dazu wird in der folgenden Zeit mehr kommen, auf das ihr gerne gespannt sein dürft!

Um diese kleine Vorstellungsrunde von meiner Seite aus komplett zu machen, würde ich auch noch gerne kurz auf meine Familie eingehen: Nur ein paar Straßen von meiner Wohnung entfernt wohnt meine Familie in einem gemütlich – süßen Einfamilienhaus.

Dazu zählen neben meinem Vater John, auch meine Mutter Stefanie und meine ältere Schwester Lisa. Nachdem mein Vater 1988 zum Arbeiten nach Deutschland kam, hat er schnell meine Mutter geheiratet und wir kamen dazu. Deshalb ist Vor- sowie Nachname amerikanisch, falls euch das vielleicht schon aufgefallen ist.

Mein Vater ist ein leidenschaftlicher Jäger. Dies kann ich natürlich nicht wirklich gutheißen, ich bemühe mich jedoch sehr, es zu respektieren. Meine Mutter ist, seit ich denken kann, die beste Köchin, die ich kenne. Von Auflauf über italienische Gerichte kann sie so ziemlich alles zaubern. Übrigens, mein Lieblingsgericht ist original italienische Bolognese.

Ganz im Gegensatz zu mir, die lieber die Action mit den Hunden sucht und mit dem Fahrrad liebend gerne unterwegs ist, liebt meine Schwester Lisa das Cruisen auf einem Gefährt mit etwas mehr PS: Dem Motorrad. Sie ist mittlerweile 26 und hat mit ihrer Maschine bereits Touren bis in die entlegensten Zipfel von Europa unternommen.

So, dass war es erstmal kurz zu mir und meiner Familie. In Zukunft werde ich mehr über den lokalen aber auch globalen Naturschutz berichten und euch versuchen zu zeigen, mit Hilfe welcher Tipps man aktiv den Naturschutz unterstützen kann und welche Mittel im Alltag euch dies extrem erleichtern.

Bei Fragen oder Anregungen, bzw. Wünsche, welche Beiträge ihr hier gerne lesen würdet, schreibt mir doch gerne eine Mail an questions@curleywolfe.net! Ich versuche so schnell es meine Zeit zulässt, zu antworten.

Bis dahin!

Eure Madison

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.